Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

Bahrain: Erfolgreiches Pilotprojekt mit dem Knowledgepulse in 3 Ministerien

2011 bis 2013

Über 300.000 Mitarbeiter zählt die öffentliche Verwaltung in Bahrain. Und das Königreich am Persischen Golf hat sich in Bezug auf die Service-Orientierung und Effizienz der Verwaltung hohe Ziele gesteckt. Bahrain gilt als Vorreiter im eGovernment und arbeitet hier eng mit der Research Studios Austria Forschungsgesellschaft zusammen. Der KnowledgePulse wird bereits in drei Ministerien eingesetzt:

Im Ministry of Industry and Commerce, dem Ministry of Health und dem Ministry of Housing werden Arbeitsabläufe mit Mikrolernen effizienter, das Wissen der Mitarbeiter ist exakter und nachhaltig abrufbar. Zwei weitere Ministerien sollen in Kürze folgen.

Die Bediensteten lernen Gesetzesänderungen, Verhaltensregeln und Fachwissen stets aktuell und in den Arbeitsalltag integriert. Das Wissen kann deshalb leicht umgesetzt werden. In kleinen Schritten zwischendurch und mit vielen Wiederholungen wird das neu Gelernte schnell und einfach im Langzeitgedächtnis gespeichert.

Eingesetzt wird der KnowledgePulse® dank der einfachen Inhaltserstellung in den unterschiedlichsten Bereichen. Im Ministry of Industry an Commerce, z. B., lernen die HR-MitarbeiterInnen den „Code of Conduct", unternehmensinterne Verhaltensregeln.

Im Ministry of Health wird der KnowledgePulse auch in der Ärzteausbildung eingesetzt. Mehrere Ausbildungsprogramme, u. a. für Krankenschwestern sollen folgen. Und im Ministry of Housing wird der frisch implementierte KnowledgePulse® für die Aus- und Weiterbildung von MitarbeiterInnen des Customer Service und für die Schulung von Call Center Agents verwendet.

Rückmeldungen über diese KnowledgePulse®-Einsätze in Bahrain gibt es spätestens bei der nächsten Microlearning Conference 6.0, wo der Director of Training des Ministry oh Health persönlich über die laufende medizinische Fortbildung referieren wird.

Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0